Moderne Badbeleuchtung nach Badumbau

Smart-Home-Funktionen für Ihr Badezimmer

Sie erhöhen Ihre Lebensqualität mit intelligenten Service.

10 Tipps zur Erleichterung Ihres Alltags

 1. Steuerung von Heizung, Licht und Jalousien

Die Gebäudetechnik kann bereits über Smart-Home gesteuert werden. Auch Ihr Badezimmer können Sie auf dem Heimweg einheizen und die Rollos herunterlassen.

Ihre Alltagsprozesse werden beschleunigt durch eine dazugehörige App. Sie kommen schnell zu Ihrer wohlverdienten Dusche.

Sind Sie unterwegs und möchten sich vergewissern, ob Sie die Lichter ausgemacht haben. Sie sparen sich das lästige Zurückfahren, um nochmal nachzuschauen.

 2. Anwendung im Bad

Mit einem Schalterprogramm können Sie kinderleicht Ihre eigene Lichtstimmung gestalten. Wählen Sie Ihr Licht am Morgen mit Blauanteilen zum Aufwachen. Am Abend eher beruhigende Rottöne.

Thermostat, Dimmschalter und Jalousie-Steuerung werden über ein Schaltersystem bedient.

 3. Fernsehen von der Badewanne

Stellen Sie sich vor, Sie kommen am Abend nach Hause und möchten am liebsten nur noch ein heißes Bad nehmen. Zur gleichen Zeit läuft Ihre Lieblingssendung.

Damit Sie auf keines verzichten müssen, gibt es Smart  TV an der Wand. Der Lautsprecher ist in die Decke eingelassen.

 4. Musikanlage mit Dockingstation

Hören Sie gerne Musik im Bad? Oder möchten Sie Ihr Handy immer dabeihaben und gleichzeitig aufladen?

Die Gira-Dockingstation mit eingebauten Radio kommt zum Einsatz. Bis zu acht Audiosender können über Bluetooth zugeordnet werden.

 5. Berührungslose Armaturen für das feine Bad

Wassersparend und hygienisch sauber sind berührungslose Armaturen. Das Wasser fließt durch eine Handbewegung selbständig aus dem Hahn.

Durch eine berührungslose Infrarot-Armatur ist die Wassertemperatur steuerbar.

 6. Berührungslose Drückerplatten

Selbst die Toilettendrückerplatten sind berührungslos und viel hygienischer. Sehr angenehm für Ihre Augen sind die LED Streifen, die in fünf verschiedenen Farben wählbar sind.

 7. Wannenarmaturen und Wassermelder programmierbar

Mit der Smart-Water-Technologie können Sie an der Wannenarmatur die gewünschte Wassertemperatur einstellen. So vermeiden Sie eine häufige Überprüfung der Temperatur, und können sich anderen Tätigkeiten widmen.

Eine Mischarmatur mit Fernbedienung speichert sogar die Füllhöhe Ihrer Badewanne und die Wassertemperatur. Sie verhindert das Überlaufen der Wanne.

Schutz vor Wasserschäden bietet ein Wassermelder. Schon bei kleinsten Wasseransammlungen wird ein optischer oder akustischer Alarm ausgelöst.

Diese Komfort-Technik im Bad bietet Sicherheit und Wohlbefinden.

8. Bequemes Duschen

Warm-Up Funktion der Dusche: Ist Ihre gewünschte Wassertemperatur erreicht, so stoppt der Wasserfluss. Erst wenn Sie unter der Brause stehen, fließt wieder Wasser.

Eine Pausenfunktion sorgt für bequemes Shampoonieren der Haare.

 9. Modernes Dusch-WC

Das Highlight des modernen Badezimmers ist das Dusch-WC oder auch Washlet genannt. Es setzt neue Maßstäbe für Sauberkeit und Hygiene.

  • Der Toilettendeckel öffnet sich beim Herantreten.
  • Eine WC-Sitzheizung lädt zum Verweilen ein.
  • Die Reinigung erfolgt durch einen Duschkopf mit temperierten Wasser.
  • Ein Föhn trocknet, und eine Geruchsabsaugung sorgt für das Entfernen der Gerüche.

Niemand hat das Pech des Zweiten im Bad.

Sie haben ein Rundum Wohlfühlpaket in ihrem Badezimmer.

10. Bewegungssensor und Beleuchtung der Fugen

Eine Led-Fugenbeleuchtung mit Bewegungssensor ist im Waschtischbereich integriert, und sorgt beim Eintreten für eine angenehme Lichtstimmung. Besonders bei Nacht bietet die LED-Beleuchtung eine beruhigende Atmosphäre.