Solarkollektoren und Photovoltaik kombiniert

Die Sonnenenergie ist eine unbegrenzte Energiequelle und stellt keine Rechnung.

Es handelt sich um reine Energie ohne Schadstoffbelastungen für unsere Umwelt. Auch nach dem Gebrauch wird Ihre Solaranlage kostenlos und umweltschonend recycelt.

Sie sparen an den kostbaren Energieressourcen wie Kohle oder Gas.

Der Strom wird umweltfreundlich erzeugt und selbst verbraucht. Somit sind Sie unabhängig von den Preisen und der Strompolitik.

Zinsgünstige Darlehen von der KfW Bank helfen Ihnen, Ihre Anlage zu verwirklichen.

Ihre Investition können Sie von der Steuer absetzen, und Sie sind unabhängig von teuren Energieimporten aus dem Ausland.

Der Solarmodulhersteller gibt Ihnen 30 Jahre Garantie auf Ihre Anlage.

  • Unbegrenzte Energiequelle
  • Kostenlose Sonnenenergie
  • Frei von CO2 Emissionen
  • Schonung der Energieressourcen Kohle und Gas
  • Kostenloses und umweltfreundliches Recycling
  • Unabhängig von Strompreisen und Politik
  • Lukrative Förderungen durch KfW
  • Steuerlich absetzbar
  • 30 Jahre Garantie vom Hersteller

 

Diese zahlreichen Vorteile geben Ihnen das Gefühl, das Richtige zu tun.

Ihre Kinder und die nachfolgenden Generationen werden dankbar sein.

 

Funktion von Solarthermie und Photovoltaik

 

Im Vergleich zu fossilen Brennstoffen steht die Sonnenenergie kostenlos und unbegrenzt zur Verfügung.

Mit modernster Technik wird die Kraft der Sonne sinnvoll genutzt.

1. Solarthermie

Solarthermische Anlagen wandeln die Sonnenstrahlen durch Kollektoren in Wärme um.

Durch das Mitwirken eines schwarzen Absorbers und einer Trägerflüssigkeit z. B. Wasser wird die Energie in einem Speicher transportiert.

Bei Bedarf kann diese Wärmeenergie verwendet werden.

Technische Erweiterungen ermöglichen eine Umwandlung der Wärmeenergie in Strom.

2. Photovoltaik

Die Sonnenstrahlen werden durch Solarzellen direkt in elektrischen Strom umgewandelt.

Dieser wird als Eigenbedarf verbraucht, oder ins öffentliche Stromnetz eingespeist.

Die erzeugte Energie kann gespeichert und nachts genutzt werden.

Kostengünstige Solarstromspeicher, die sogenannten Batteriespeicher sind bereits auf dem Markt.

Um eine zuverlässige Speicherung des Solarstroms zu gewährleisten, muss die Photovoltaikanlage mit dem Stromspeicher optimal verbunden sein.

Haben Sie bereits eine Photovoltaikanlage im Einsatz, kann ein Solarstromspeicher kinderleicht nachgerüstet werden.

Der Aufstellungsort der beiden Anlagen ist flexibel.

Möchten Sie den Strom ins Netz einspeisen wird die Photovoltaikanlage und der Batteriespeicher an das öffentliche Netz gekoppelt.

Immobilienbesitzer kommen mit dieser Speichertechnik, den Traum einer autarken Stromversorgung immer näher.

Deshalb entscheiden sich immer mehr Hausbesitzer für eine Photovoltaikanlage mit Solarstromspeicher.

Wegen der steigenden Nachfrage kündigt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) weitere Fördermittel an.

 

Gabriele Marschall-Schröter